Schulsozialarbeit

Liebe Kinder,

ich bin Frau Wohlers und so sehe ich aus.

Ich bin für alle Kinder da und helfe Dir gerne,
wenn es Dir mal nicht gut geht.

Das kann zum Beispiel folgendes sein: Wenn Du…..

-- Streit mit anderen Kindern hast

-- geärgert wirst

-- Dich in der Klasse oder in der Schule nicht wohlfühlst

-- keine Freunde findes

-- Dir Sorgen machst oder Angst vor etwas hast

-- es zu Hause Streit gibt

-- etwas Schlimmes passiert ist oder

-- wenn Du einfach mal jemanden zum Zuhören brauchst.

Die Gespräche bei mir sind „ohne Weitersagen“!

Wenn Du möchtest, können wir aber auch mit anderen gemeinsam Streit klären. Dabei helfe ich jeden Tag Kindern und ich mache das sehr gerne auch für Dich.

Wenn man jemandem von seinem Kummer erzählen kann, dann ist es oft schon nicht mehr ganz so schlimm.

Du kannst mich aber auch sehr gerne einfach so mal besuchen.

Ich freue mich immer, wenn Kinder zu mir kommen.

Mein Büro ist neben dem Sekretariat. Das kennst Du bestimmt schon und dort kannst Du mich finden!

Auf Deinen Besuch freue ich mich!

Martina Wohlers

Liebe Eltern,

mein Name ist Martina Wohlers und ich bin die Schulsozialpädagogin an der Brüder-Grimm-Schule.

Ich bin Ansprechpartnerin für Eltern, Kinder und Lehrkräfte, wenn es um soziale und pädagogische Fragen geht.

Im Rahmen von vertraulichen Einzelgesprächen können belastende oder herausfordernde Themen rund um Familie und Schule besprochen werden. Dabei kann es zum Beispiel um folgendes gehen:

Schwierigkeiten im Umgang mit Ihrem Kind, Erziehungsfragen.
Beratung und Unterstützung in problematischen Situationen wie Trennung, Scheidung, Streitereien innerhalb der Familie, Gewalt, Schulden, Arbeitslosigkeit, Heimatverlust, Migration, Trauma, Sucht, Krankheit, Tod.
Vermittlung zwischen Elternhaus und Schule.
Wenn Sie einfach unsicher sind, ob es der richtige Weg ist oder Sie einfach mal eine Einschätzung von außen hören möchten.
Wenn Sie sich Sorgen machen.
Wenn Ihr Kind sich in der Schule nicht wohlfühlt.
Vermittlung von Hilfsangeboten.
Begleitung bei Kontaktaufnahme zu anderen Angeboten.

Familiärer Druck wirkt sich in der Regel immer auch auf die Kinder aus. Sicher wünschten wir uns das alle anders, aber in den meisten Fällen lässt sich das gar nicht verhindern.

Es kann insbesondere für die Kinder entlastend sein, wenn sie Vertrauenspersonen in der Schule haben dürfen, die um ihre Situation wissen. Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie sich Unterstützung für Ihr Kind wünschen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten zur Entlastung, die ganz individuell auf Ihr Kind abgestimmt werden können.

Darüber hinaus sind Partizipation, Präventions-, Demokratie, - Konzept- und Strukturentwicklung wichtige Arbeitsfelder von Schulsozialarbeit. Im Rahmen meiner zeitlichen Ressourcen biete ich Selbstbehauptungs-Trainings und soziale Gruppenarbeit an.

Mit Vorfreude auf ein Kennenlernen grüßt Sie herzlich.
Martina Wohlers

P.S.: Es gibt auch noch eine Broschure "Schulsozialarbeit" die Sie hier downloaden können ...

Heute ist
Fr. 10.07.2020